Zwei Siege in der Bezirksliga Luftgewehr verdient eingefahren!

Schon beim Treffen in unserem Vereinsheim spürte man die gute und positive Einstellung der Mannschaft für diesen Wettkampftag. Auf dem Schießstand des SV Telgte angekommen, begannen wir mit der Wettkampfvorbereitung. Die Mannschaftsaufstellung wurde festgelegt: Auf Position 1 Mandy Hildebrandt, 2 Janine Schwieger, 3 Michelle Marwede, 4 Bernhard Hartl und auf 5 Thomas Däneke. Pünktlich begann die 15 Minuten dauernde Vorbereitungszeit mit Probeschießen. Hier konnten wir schon feststellen, dass unsere Sportschützen hochkonzentriert auf den Wettkampf hinarbeiteten. Schon mit den ersten Wettkampfschüssen hatten sie ihre Gegner im Griff. Janine begann mit einer 98er Serie, auf die drei 95er folgten. Mandy haute zum Schluss auch noch eine 98er in den Scheibenstreifen. Bernhard arbeitete erfolgreich an seinem Bestergebnis, Michelle rackerte unentwegt, Thomas arbeitete hoch konzentriert und erreichte gleichmäßige Serien. Nach der abgelaufenden Wettkampfzeit stand es 4:0 für uns. Was war mit dem 5. Einzelpunkt? Auf Position 3 hatten Michelle und ihr Gegner das gleiche Ergebnis. Ein Stechschuss musste nun den Punkt entscheiden. Zwei Minuten Vorbereitungszeit, dann laden zum Stechschuss, 3,2,1 Start und nach 20 Sekunden fielen die Schüsse. Thomas Eine von Hubertus Groß Lafferde schoss eine Zehn und Michelle eine 8, so ging dieser eine Punkt an unseren Gegner.
BZL_W3_SC69_Rueningen
Nach dem 4:1 Sieg setzten wir uns an einen Tisch und besprachen den Wettkampf und begannen uns zu regenerieren, denn die Pause war kurz. Zwischen unseren beiden Wettkämpfen hatten wir nur eine Stunde Zeit.
Mandy_H Janine Michelle Bernhard Inka Thomas

Für den zweiten Wettkampf nahmen wir eine Änderung der Aufstellung vor. Für Michelle kam Inka in die Mannschaft. So gab es folgende Positionierung für unser Derby gegen den SV Leiferde: 1 Mandy Hildebrandt, 2 Janine Schwieger, 3 Bernhard Hartl, 4 Inka Schlaak und auf 5 Thomas Däneke. Die Vorbereitungszeit lief wieder gut an, in der Mitte des Wettkampfs wurde unsere Leistung auf fast allen Positionen etwas schlechter und die Gegner wurden griffiger. Nur Mandy zeigte ihrer Gegnerin Christina Hoffmann auf der Position 1 eine klare Linie und stanzte in den dritten Streifen eine 100er Serie, die von allen Zuschauern mit Beifall quittiert wurde. Nachdem auf vier Positionen der Wettkampf beendet war, stand es 2:2. Nur noch Inka stand allein im Wettkampf. Ihre junge Gegnerin Philline Segers hatte 354 Ringe vorgelegt. Es lag eine unheimliche Spannung in der Luft und nach jedem Schuss ging ein Raunen durch den Schießstand. Nach dem letzten Schuss warteten alle gespannt auf die Auswertemaschine, 91Ring – Endergebnis 355 Ring, Punkt für Rüningen und Endergebnis 3:2 für uns – den SC 69 Rüningen e.V.!
BZL_W4_SC69_Rueningen
Nach dem alle startklar waren besprachen wir auch diesen Wettkampf und legten die nächsten Trainingsziele fest.
Fazit: Unsere Trainingsarbeit trägt jetzt auch in den Ergebnissen Früchte. Topp: Mandy mit 388 Ring, Janine mit 383 Ring und Bernhard mit 368 Ring. Die gesamte Mannschaft hat sich überall verbessert, was sich auch im Schnitt der Ergebnisse zeigt. Der Pfeil zeigt bei jedem Einzelnen der Mannschaft nach oben.

An die Mannschaft:
Für die nächsten 3 Durchgänge brauchen wir jeden von euch….und zwar in ”Topform” …wir haben noch nicht in allen Mannschaftsteilen die ”besondere Kondition” um 2 harte Einzelkämpfe mit einem positiven Ergebnis bestreiten zu können… also dran bleiben und Gas geben… nur so kommen wir als Mannschaft und Einzelwettkämpfer weiter!! Wer mitzieht, wird die Zeit zeigen… ich unterstütze euch gerne mit meinen Mitteln, wenn ihr die Einstellung, die ihr in den letzten Trainingseinheiten und im Wettkampf gezeigt habt, weiterhin zeigt! Ihr habt am Sonntag gesehen, dass wir jetzt dabei sind eine ”Mannschaft” zu werden, in der ein fairer, freundschaftlicher Umgangston und Wettbewerb stattfindet… (mit Ausnahme der ”bösen Trainer” !), für die es sich lohnt sich persönlich ein zusetzen! Jetzt heißt es ”weiter Gas geben”, sich persönlich zu verbessern und Wettkampferfahrungen zu sammeln… dann wird auch die Kreismeisterschaft und die Landesmeisterschaft für uns bald kein Hindernis mehr sein … unseren Wunsch (Start bei der DM in München) in Erfüllung gehen zu lassen! Es liegt an jedem selbst, ob und wie er seine Talente nutzt …Ihr alle solltet euch die positiven Eindrücke aus den beiden Wettkämpfen ganz klar machen (merken und notieren, was gut war!!) und an den Dingen, die euch noch nicht gut gelungen sind, weiterarbeiten (deutlich herausstellen und aufschreiben – daran können wir gezielt arbeiten!!)!
Frage: “Wer von euch hat sich denn schon ein WK-Protokoll & Trainingsordner angelegt???” Ich bin gern bereit, mit euch die Dinge konkret zu bearbeiten… ihr müsst mich nur ansprechen! Also dann….
”Kopf hoch”… und mit positiver Energie… nur nach vorne schauen.

Wir warten nicht auf den Erfolg… wir verursachen ihn!!

Der nächste Wettkampftag findet bei uns auf der Bezirksschießsportanlage am 13.12. in Rüningen (Leiferder Weg 5) statt. Das Team wird alles versuchen, um auch die kommenden Gegner zu rocken.
Trainer-/Betreuerteam: Bodo Vogelsang und Markus Schwieger