Kreismeisterschaft 2017 Luftgewehr Freihand

Nach einer guten Vorbereitung zu der auch das Training zwischen den Jahren gehörte, waren wir in der letzten Woche hochmotiviert und konzentriert, um den ersten Höhepunkt des Jahres anzugehen. Doch schon am Dienstag zeichneten sich erste Probleme ab, da sich herausstellte, dass Julia und Thomas krankheitsbedingt, bis Sonntag nicht mehr auf die Beine kommen würden. Auch das Abschluss Training am Freitag konnte nicht in voller Mannschaftsstärke bestritten werden, was letztlich den Trainer Markus etwas betrübte.

Am Sonntag musste zuerst Christian an den Start, danach folgten die Damen mit Mandy, Janine, Michelle und Christina. Inka war zeitglich mit Damen – Alt dran, wo sie aber für den SV Leiferde schießt. Bernhard folgte am Nachmittag mit seinem Wettkampf in der Juniorenklasse. Um es gleich vorwegzunehmen, ja Markus konnte nur mit einem Viertel der abgelieferten Leistung zufrieden sein, auch wenn sich seine Worte rein sachlich auf die Beobachtungen im Wettkampf reduzierten, wusste doch jeder angesprochene, was er sich wieder für individuelle Fehler geleistet hat. Umso erstaunlicher, das sich viele Schützen im Gegensatz zu 2016 erheblich steigern konnten, aber es spiegelt den Ansatz der Mannschaft wieder, wir wollen besser werden, uns nicht auf dem erreichten ausruhen und stetig nach Verbesserungen forschen.

Hier ein nicht ganz ernstzunehmender Kommentar: „Als Mitglied dieser Mannschaft möchte ich sagen, dass wir in diesem Jahr mit extremen Problemen am Schießstand zu kämpfen hatten! Mal kam der Wind wie bei Christian von links, bei Bernhard von rechts, während Christina und Inka mit wechselnden Winden zu tun hatten. Michelle klagte über tränende Augen und zu allem Überfluss, waren die meisten von uns an der Wettkampflinie festgeklebt, so dass der Stand nicht aufgelöst werden konnte. Mir ist durchausklar dass es auf einem geschlossenen Schießstand keinen Wind gibt, dass Michelle ernsthafte Probleme mit ihren Augen hatte und auch nicht ausgerechnet auf unseren Ständen Patex für Festigkeit sorgte.“ Auch wenn die Erklärung uralt ist und Generationen von Schützen so argumentiert haben, egal es sorgt immer wieder für Lacher, die wir angesichts der 4. Plätze gut gebrauchen können.

Aber noch ist nicht aller Tage Abend, abgerechnet wird auf der Landesmeisterschaft, für die sich alle Schützen qualifiziert haben. Dafür meinen herzlichen Glückwunsch!

Hier die Super Platzierungen für den SC 69 Rüningen, die ich hier nicht ohne Stolz benennen möchte:

Schützen

Christian Zierz               376 Ring               4. Platz

Schützen-Alt

Thomas Däneke             381 Ring               AK

Damen                                                                                                                             

Kreismeister_Damen

Janine Schwieger          379 Ring               4. Platz

Mandy Hildebrandt         377 Ring               6. Platz

Michelle Marwede          370 Ring               8. Platz

Christina Kluxen             364 Ring             12. Platz

Julia Schwieger             394 Ring              AK

Junioren B

Bernhard Hartl                363 Ring               4. Platz

Damen – Alt

Inka Schlaak                    361 Ring               3. Platz

Posted in Allgemein | Leave a comment

2. Platz in der Bezirksliga Luftgewehr erreicht – Auf gehts nach Hannover zum Aufstiegsschießen in die Landesliga

Zu unserem letzten Wettkampf in der Bezirksliga 2016/17 trafen wir uns an einem vernebelten Wintertag um 08 Uhr bei Eiseskälte am Vereinsheim. Schon lange war klar, dass Mandy Hildebrandt wegen des Umzugs in die eigene Wohnung an diesem Wochenende nicht zur Verfügung stand, dazu fiel kurzfristig auch noch Christina Kluxen wegen Grippe aus. Nun zeigte sich einmal mehr wie wichtig es ist, dass unser Trainer Markus Schwieger auf insgesamt sieben Schützen zurückgreifen kann.

Wir fuhren mit dem Mannschaftsbus einmal mehr unterstützt von unserer Spitzenschützin Julia Schwieger gemeinsam nach Hildesheim. Die Stimmung war wie gewohnt fröhlich und vom Bewusstsein bestimmt, heute eine geschlossene Mannschaftsleistung abzurufen. Eine Vorgabe durch den Trainer gab es nicht, dennoch war klar, dass kein Schütze unter 360 Ringen vom Stand kommen sollte. Außerdem sollte um jeden Schuss gekämpft werden, egal was letztlich unter dem Strich als Einzelleistung abgerufen werden konnte.

Wir waren die erste Mannschaft auf dem Stand in Groß Förste, wo wir damit konfrontiert wurden, dass ein Messrahmen defekt war und man zurzeit keine Ahnung hatte wie man das Problem lösen sollte.  Um uns nicht weiter zu beunruhigen, ordnete Markus an, dass wir uns normal vorbereiten sollten, damit der Wettkampfmodus und die Konzentration aufrechterhalten werden. Zum Glück konnte von einem anderen Stand noch ein Messrahmen organisiert werden, sodass der Wettkampf mit leichter Verzögerung gestartet werden konnte. Während der 15 Minuten Vorbereitungszeit, stellte die Schützin von Vaterland Groß Giesen fest, dass der neue Messrahmen die Schüsse nicht anzeigte. Nun musste das Schießen eingestellt werden bis nach Ausschluss aller Möglichkeiten durch Ein- und Ausschalten der Messrahmen kalibriert wurde. Die verbliebene Vorbereitungszeit von 9 Minuten wurde mündlich angekündigt. Nach dem ganzen Hin und Her zeigte sich an den Endergebnissen, dass die Schützen beider teilnehmenden Mannschaften ihren Tunnelblick und die Wettkampfaufregung nicht so einfach beiseiteschieben konnten.

Wir haben die Forderungen des Trainers erfüllt, kein Schütze blieb unter 360 Ringen. Zu jedem Zeitpunkt des Wettkampfs hatten wir unsere Gegner im Griff, auch wenn wir an Position 2 einen Mannschaftspunkt abgeben mussten. Unseren letzten Rundenwettkampf gegen den Schützenverein Vaterland Groß Giesen konnten wir mit 4:1 für Rüningen entscheiden.

In der Bezirksliga haben wir somit den zweiten Platz aus dem Vorjahr verteidigt und dabei mit 12 Mannschaftspunkten und 30 Einzelpunkten nicht nur ein besseres Ergebnis erzielt als in der vorherigen Saison, sondern gegenüber dem erstplatzierten SV Stederdorf auch eine deutlich höhere Einzelpunktausbeute vorzuweisen!

19_BZL_SC69_Rüningen_22_01_2017

Am 5. März findet das Aufstiegsschießen zur Landesliga in Hannover statt, als Mannschaft sind wir für die Veranstaltung breit aufgestellt und gefestigt. Wenn jeder an diesem Tag seine Trainingsleistung abrufen kann, haben wir eine reelle Chance ganz oben dabei zu sein.

 Endergebnis Bezirksliga LG Braunschweig 2016/17

Platz Verein Begegnungen Punkte Einzelpunkte
1. SV Stederdorf I.  7 14 26
2. SC 69 Rüningen I.  7 12 30
3. Freischütz Rautheim II.  7 8 22
4. SV Groß-Giesen e.V. I.  7 6 18
5. SV Leiferde I.  7 6 16
6. SV Telgte II.  7 6 15
7. SGi Vöhrum I.  7 4 13
8. SV Hubertus Groß Lafferde I.  7 0 0

Posted in Wettkampfberichte | Leave a comment

Abenteuer 1. Bundesliga endet mit 3 weiteren Einzelpunkten

Für unser letztes Bundesligawochenende stand uns die weiteste Fahrt bevor: Bei eisigen Temperaturen ging es am 6.1.2017 nach Kevelaer (nahe Krefeld). Die Gastgeber dort hatten sich einen Traum verwirklicht und mithilfe von Sponsoren Sportdeutschland.TV für die Live-Übertragung aller Wettkämpfe im Internet gewinnen können. Kameras zur Aufnahme von Frontansichten der Schützen, ein Kamera-Schwenkkran sowie eine rollende Kamera sorgten im Vorfeld für leichte Nervosität bei uns. Im Training am Samstag konnten wir dann aber feststellen, dass die Aufregung ganz unbegründet war, denn die Kameras waren für die Schützen beim Schießen durch Abdeckungen versteckt oder im Hintergrund. So konnten wir uns ganz normal auf das Schießen konzentrieren, auch wenn aufgrund der Liveübertragung die zeitlichen Abläufe leicht geändert wurden und eventuelle Interviews anstanden.

Nach langem Warten am Samstag kam es dann gegen 19:00 Uhr zum Duell gegen die favorisierten Gastgeber SSG Kevelaer. Zur Abwechslung mal mit Einlaufkindern an der Hand ging es in die Halle, wo uns volle Zuschauerränge und ein Rautheimer Fanblock mit tollem Überraschungsplakat empfingen. Julia Schubert konnte auf ihrer neuen Position 2 gleich einen Punkt holen, zwar begünstigt durch einen technischen Defekt mit Fehlschuss nur in die 2 bei der Gegnerin, aber auch solch einen Vorsprung muss man eben erstmal nach Hause bringen! Dieser Punkt wurde ausgiebig gefeiert, ebenso wie das Spitzenergebnis von Sven Kohlhause, der seinen Punkt mit tollen 393 Ringen leider abgeben musste (gegen 395).

SSG Kevelaer 1955 4 : 1 1933 Freischütz Rautheim

Erstfeld, Jana 395 1 : 0 389 Hampe, Marwin
Kösters, Katharina 382 0 : 1 389 Schubert, Julia
Smeets, Pea 396 1 : 0 388 Schwieger, Julia
Thomas, Alexander 395 1 : 0 393 Kohlhause, Sven
Weber, Josefin 387 1 : 0 374 Zierz, Christian

Sonntagvormittag kam es gleich um 10 Uhr zum Duell der Absteiger. Sowohl für uns als auch für den SSV Baunatal war der Abstieg nicht mehr abzuwenden. Trotzdem wollten beide Teams nochmal ihr Bestes geben und sich ordentlich aus der Liga verabschieden. Julia Schubert gelang die erste 100er Serie des Wettkampfs und dafür erntete sie nicht nur den Applaus der Zuschauer (samt Plakaten, auf denen 100 stand) sondern ihr wurde im Anschluss an den Wettkampf auch eine Statue überreicht. Tatsächlich taten sich die Baunataler unerwartet schwer, sodass am Ende der 40 Schuss sogar ein Sieg für uns möglich wurde. Christian Zierz schoss mit 383 sein bestes Ergebnis in dieser Saison und musste ins Stechen. Ebenso Julia Schwieger mit 388. Christian war zuerst dran: Beide schossen im ersten Schuss eine 9, es musste also ein zweiter Stechschuss folgen. Diesen konnte dann leider die Baunatalerin für sich entscheiden. Nun kam es zum zweiten Stechen, ein Mannschaftssieg war aber nicht mehr möglich. Im ersten Stechschuss schossen Julia Schwieger und Mario Lehr beide eine 9 – und im zweiten ebenso… Stechschuss Nr. 3 musste folgen und falls auch dieser keine Entscheidung bringen würde, so käme es auf die Zehntelwertung an. Die Spannung war riesig. Beide gaben ihren Schuss gleichzeitig ab und der Baunataler Monitor zeigte gelb und der Rautheimer rot! Einzelpunkt Nr.6 wurde entsprechend gefeiert, jedoch musste Julia erstmal schnell zum Interview, bevor alle gratulieren konnten – es ist eben doch alles ein bisschen anders, wenn das Fernsehen da ist…

Freischütz Rautheim 1938 2 : 3 1947 SSV Baunatal

Hampe, Marwin 388 0 : 1 395 Welsch, Dennis
Schubert, Julia 391 0 : 1 395 Bale, Jack Harry
Schwieger, Julia 10 388 1 : 0 388 9 Lehr, Mario
Kohlhause, Sven 388 1 : 0 386 Becker, Janina
Zierz, Christian 8 383 0 : 1 383 9 Gabriel, Tamara

Wer sich unsere Wettkämpfe und Interviews dieser professionellen Liveübertragung mit den interessanten Vorberichten sowie den Analysen von Kommentator Maik Eckhardt noch einmal in voller Länge anschauen möchte, kann dies unter folgenden Links tun:

http://sportdeutschland.tv/sportschiessen/bundesliga-luftgewehr-ssg-kevelaer-vs-freischuetz-rautheim

http://sportdeutschland.tv/sportschiessen/bundesliga-luftgewehr-freischuetz-rautheim-vs-ssv-baunatal

Trotzdem wir also auch unsere letzten beiden Wettkämpfe verloren haben, holten wir noch einmal das Beste raus und verdoppelten unsere Punkteausbeute von 3 auf 6 Einzelpunkte! J

Eine tolle Saison in der 1.Bundesliga mit vielen Erfahrungen und netten Leuten, mit einem genialen Heimwettkampf, super Fans, Betreuern und Helfern und eben einfach einem tollen Team geht nun leider zu Ende.

Unser großer Dank gilt noch einmal allen Sponsoren, die uns die Verwirklichung dieses Traums ermöglicht haben sowie den Helfern, Betreuern und Fans für ihre tatkräftige Unterstützung!

Posted in Wettkampfberichte | Leave a comment

Weihnachtsfeier 2016

Um das Vereinsheim in einen weihnachtlichen Zustand zu versetzten, hatte sich der Vergnügungsausschuss schon um 10 Uhr getroffen und tatkräftig ein festliches Ambiente aufgebaut. Obwohl die eigentliche Feier erst um 18 Uhr starten sollte, waren die ersten schon eine halbe Stunde früher zur Platzsicherung im Vereinsheim angekommen. Mehr als 40 Mitglieder und Gäste hatten sich zur diesjährigen Weihnachtsfeier angemeldet, was den zur Verfügung stehenden Raum gut ausfüllte.

Nach der Begrüßung von Helmut und Inka sowie einiger Worte durch unser passives Mitglied den Bezirksbürgermeister Oliver Schatta, wurde zügig mit dem traditionellem beliebten Weihnachtslieder singen begonnen. Im Anschluss ging es an drei Ständen auf dem KK Stand um den Titel des Herbstkönigs und für unsere Gäste galt es eine „bunte“ Tüte vom Weihnachtsmarkt, die der Ernteonkel zusammengestellt hat, mit dem besten Teiler zu „erschießen“. Der Wettkampf wurde durch das Spanferkel Essen unterbrochen, wer sich also erst noch stärken musste, bevor es schießen konnte, der hatte auch dazu die Gelegenheit

Um 21:30 Uhr war dann endlich der große Moment für Inka und Christian gekommen, die neuen Herbstmeister zu küren. Doch vorher hatten die beiden die tolle Aufgabe, noch Auszeichnungen für die Teilnahme am FRW zu vergeben. Bei den Damen gingen drei Pokalkugeln nach Rüningen, den 2. Platz erschoss sich Julia Schwieger, Platz 20. Michelle Marwede und auf den 26. Platz kam Janine Schwieger. Dazu erreichte Inka Schlaak Platz 11. im Wettbewerb Damen – Alt. Die Spannung für die neuen Herbstkönige war nun am Siedepunkt, als es endlich mit der ersten Vergabe an den Junioren soweit war. Wie schon 2015 konnte Bernhard Hartl auch 2016 seinen Titel erfolgreich verteidigen. Im Seniorenbereich wurde Lonny Jockwer Herbstkönigin, die während des Schießens nicht müde wurde darauf zu verweisen, dass sie ja das Ziel nicht richtig sehen kann! Nur gut, das die Schießsportleiter nicht auf das Gejammer eingegangen sind, da sie etwas Ähnliches schon vor Jahren bei Christa Krummacker erlebt hatten, die danach ebenfalls den Titel erringen konnte. Auch bei den Damen und Schützen kam es zu einer Titelverteidigung, die allmählich für die Aktiven zu einer Blamage wird, da unser passives Mitglied Jens – Uwe Schlaak auch 2016 den Titel eines Herbstmeisters tragen kann. Die tolle gefüllte Tüte für unser Gästeschießen ging zur Überraschung der Teilnehmerin an Patricia, die mit einem sehr guten Ergebnis ihren Freund Jannik locker hinter sich lassen konnte.

Ab Mitternacht saß nur noch eine Familie in Mannschaftsstärke begleitet von Jörg, um die von den Königen ausgegebenen Getränke zu entleeren. Auch in diesem Jahr sind alkoholische Spenden mitgebracht worden, dafür den edlen Spenden herzlichen Dank! Allen Helfern ein großes Dankeschön für die tolle Vorbereitung und Ausführung unserer Weihnachtsfeier!

Posted in Allgemein | Leave a comment

Bezirksliga Luftgewehr – 2. Tabellenplatz sichert uns die Relegation zur Landesliga

Nach vielen intensiven Trainingseinheiten, traten wir als tabellenführender Verein selbstbewusst unseren Heimwettkampf an. Unsere Spitzenbegenung gegen den tabellenzweiten SV Stederdorf I wurde auf drei Positionen deutlich verloren und auf den anderen beiden deutlich gewonnen, was dazu führte, das wir unsere erste Partie in dieser Saison verloren hatten. Die Schützinnen und Schützen sparten in der langen Pause nicht mit Selbstkritik. Auf Anregung von Michelle machten wir in unserem Pausenraum noch ein paar Trockenübungen, um eventuell noch Korrekturen am Anschlag vorzunehmen.

Im zweiten Wettkampf gegen Freischütz Rautheim II kamen wir ebenso schlecht hinein wie schon im ersten Durchlauf. Die Schützinnen und Schützen entschieden sich jedoch hier schon nach kurzer Zeit, ihren Stand aufzulösen und Rücksprache mit ihrem Trainer Bodo Vogelsang zu halten. Es wurde nun deutlich, dass einige mit Aufregung zu kämpfen hatten, die es galt in den Griff zu bekommen. Letztlich fanden alle im weiteren Verlauf ihre gewohnte Ruhe und Sicherheit wieder, so dass wir mit einem eindeutigen 5:0 das Match für uns entscheiden konnten. Auf der Position 3 war es besonders knapp, da die Gegnerin von Michelle ihren Sieg mit den letzten fünf Schüssen aus der Hand gab.

Wir liegen nun in der Bezirksliga auf Position 2 hinter dem SV Stederdorf I dieser Platz ist uns auch am letzten Wettkampftag nicht mehr zu nehmen!

Um so einen langen Wettkampftag optimal austragen zu können, sind viele fleißige Hände notwendig, die zum guten Gelingen beitragen und für uns ihren Sonntag opfern. So hat Michael Langemann aus Vallstedt die Standaufsicht übernommen, Julia Schwieger und Helmut Stahl die Ergebnisse weitergeleitet, Markus Schwieger die PC-Arbeit und Organisation erledigt, Angelika Schwieger die Einkäufe koordiniert sowie Jens Schlaak den Verkauf von Würstchen, Kuchen und Getränken beaufsichtigt. Daneben waren noch etliche Vereinsmitglieder vor Ort um uns zu unterstützen. Allen fleißigen Händen einen großen lieben Dank dafür!

Posted in Wettkampfberichte | Leave a comment