Offener Adventskalender am16.12.2014

Nun war es wieder soweit, das achte Jahr fand, der von der Bürgergemeinschaft Rüningen organisierte offene Adventskalender statt. Der SC 69 Rüningen und die Sportgaststätte “Sportpark Rüningen” beteiligten sich zum dritten Mal daran, allen Gästen mit einer besinnlichen Stunde, bei Glühwein und Schmalzbroten die Zeit auf den Heiligen Abend zu verkürzen.
SC_69_2 Schon ab 15:30 Uhr begannen die emsigen Vorbereitungen, mit dem Aufbau von Tischen vor dem Schützenheim und dem schmieren der Brote. Siggi nahm sich des Glühweins und dem musikalischen Rahmenprogramms an. Eine festliche Beleuchtung mit Lichterketten, Tannenbäumen und Fackeln, sollten den Besuchern später einen sicheren Weg weisen.
SC_69_3Da die Veranstalter nie wissen welches Wetter an „ihrem“ Tag ist, muss man auf alles vorbereitet sein. Unsere Damenleiterin Brigitte Brand war für die Besorgung des Essen und dessen Dekoration zuständig. Hierbei konnte sie sich auf die fleißigen Hände von Ursel Diegmann, Christa Krummacker und Erika Wolgast verlassen.
Dem Wetter war es letztlich geschuldet, das in diesem Jahr weniger Gäste, den Weg zum Schützenheim gefunden haben. Das tat bei Nieselregen, der guten Stimmung keinen Abbruch und dank der tatkräftigen Hilfe von Ernst Knüppel, der Liederblätter in großer Schrift dabei hatte, konnten wir auch in der einsetzenden Dunkelheit, stimmgewaltig mehrere Weihnachtslieder interpretieren.
Siggi, die Wirtin der Sportgaststätte, schenkte Kinderpunsch und Glühwein für die trockenen Kehlen aus, so dass die Stimmung lustig und launig wurde. Zeit der Gedanken und Fragen, die ein jeder an den Bürgermeister Jürgen Buchheister richten wollte.
Erst als die noch vereinzelt wahrgenommenen Tropfen in einen kräftigen Schauer übergingen, wurde der offene Adventskalender an dieser Stelle geschlossen.
Der SC 69 Rüningen nimmt alle zwei Jahre an dieser lieb gewonnen Veranstaltung zum Gemeinwohl teil, wer uns also verpast hat, der sollte sich den Dezember 2016 vormerken, wenn es wieder heißt: Willkommen zum offenen Adventskalender im Schützenheim Rüningen.

Inka Schlaak

SC69er Weihnachtsfeier und Stiftungsfest 2014

Am 06.12.14 fand unsere Weihnachtsfeier in dem gewohnten Rahmen im Schützenheim statt. Viele Schützinnen und Schützen, die Volkskönigin und Volkskaiserin Katharina Maruska und der Volkskönig Otto Lammert sowie einige Gäste sind unserer Einladung zu einem gemütlichen Jahresausklang gefolgt.

SC69_Weihnacht_2014_1

Unsere Weihnachtsfeier ist seit einigen Jahren traditionell mit dem Stiftungsfest des Vereins verbunden. In diesem Jahr haben wir sogar ein 45. jähriges Gründungsbestehen zu feiern gehabt.

SC69_Weihnacht_2014_4

Da wir bei dieser besonderen Gelegenheit immer die neuen Herbstkönige in drei Kategorien suchen, bedeutete besonders für die beiden Schießsportleiter viel Arbeit. Zur Unterstützung hilft aber auch immer Florian Lippold, der als ausgebildeter Schießsportleiter immer wieder entlastende Aufgaben übernimmt. Auf dem KK Stand herrschte reges Treiben, denn jeder wollte seine Schüsse abgeben. Für unsere Gäste ging es im wahrsten sinne um die Wurst, während die Schützen traditionell die zu vergebenden Herbstkönigsorden anpeilten.
Zwischen dem Schießen wurden wir mit Spanferkel und Putengeschnetzeltem verwöhnt, was wir auch nach mehrmaligen Teller auffüllen nicht aufgegessen bekamen. Als Nachtisch hatte Angelika Schwieger für jeden einen großen Schokoladen Weihnachtsmann besorgt, den allerdings fast alle nach der Büffetschlacht mit nach Hause genommen haben.

SC69_Weihnacht_2014_2

In all dem hin und her, zwischen gemütlichem Beisammen sitzen und dem schießsportlichen Ehrgeiz, hatte unser Vorsitzender Helmut Stahl die Aufgabe, die Anwesenden doch noch zu dem ein oder anderen Weihnachtslied zu animieren. In diesem Jahr wurden die Könige eiskalt erwischt, da Helmut diese schwierige Aufgabe, an die Majestäten abgab. Das Königshaus, musste der Reihe nach Lieder anstimmen, die bei dem Jugendkönig Bernhard Hartl mangels Textsicherheit in einem stimmlichen Gelächter endetet. Völlig überraschend wünschten sich die beiden Herbstköniginnen des letzten Jahres Angelika Schwieger und Michelle Marwede dann auch noch ein Lied. So sangen wir stimmgewaltig und Textsicher das Nikolauslied zum Abschluss.

SC69_Weihnacht_2014_3

Unser Festausschuss hatte den schönen von Helmut Stahl besorgten Tannenbaum, mit unzähligen Lichterketten und weihnachtlichen Anhängern geschmückt. Das Schützenheim wurde in einen Ort verwandelt, von dem selbst an der Decke die Lichterschläuche ein weihnachtliches Flair versprühten.

Doch nun zu den neuen Herbstkönigen:
Damen/Schützen:             Julia Schwieger
Senniorinnen/Senioren:    Markus Schwieger
Jugend/Junioren:             Jannik Schwieger
Gästepreis:                      Frau Hartl

Frau Hartl konnte ihren Gästetitel aus dem Vorjahr verteidigen, wofür sie einen Knüppel aus dem Sack gewann.
Der restliche Abend wurde mit netten Gesprächen und viel Spaß bis in die späten Abendstunden begangen. Wir bedanken uns bei allen Majestäten für die Einladung zur kostenlosen Verköstigung von allen begehrten Getränken, die unserer Weihnachtsfeier und dem Stiftungsfest ein würdevolle Atmosphäre bescherten.
Wir beendeten den Abend, mit einer launischen Restgruppe, die noch die Lichter wieder löschte!

Inka Schlaak

 

Damen sind Sieger im Fernrundenwettkampf 2014

SC69_Siegerinnen_Fern-RWK 2014

Von Links: Janine Schwieger, Julia Schwieger, Michelle Marwede

Der 1. Platz und damit eine erfolgreiche Titelverteidigung ist Julia Schwieger mit 1972 Ringen bei fünf Wettkämpfen gelungen. Julia hat sich bei 150 Teilnehmerinnen in der Damenklasse durchsetzen können.

Der Damenmannschaft ist es gelungen, sich mit 5677 Ringen in der 2. Gruppe ganz vorne zu platzieren. Die Schützinnen Julia Schwieger, Janine Schwieger und Michelle Marwede haben sich gegen 70 Mannschaften aus ganz Niedersachsen durchgesetzt.

Unser Verein nimmt seit über 30 Jahren am Fernrundenwettkampf teil und es ist in diesem Jahr das erste Mal gelungen den vordersten Platz nach Rüningen zu holen.

Wir gratulieren den erfolgreichen Schützinnen mit einem dreifachen Gut Schuss, mögen sie auch im nächsten Jahr eine ruhige Hand haben und ihre Leistungen bestätigen.

Inka Schlaak

2. Rundenwettkampf 2014/15 Luftgewehr Kreisliga

Der zweite Wettkampf fand beim SK Morgenland statt, der uns ebenfalls auf einer modernisierten elektronischen Anlage, die besten Bedingungen für einen fairen Vergleich bot. Wir hatten uns wieder auf drei Termine zur Auswahl einigen können, was allen Schützen die Möglichkeit bot, an dem für sie idealen Tagen zu schießen.

Es wurde bemängelt, das die Schützen an den Ständen 1 bis 3 mit sehr schlechten Lichtverhältnissen zu kämpfen hatten, da dort in unmittelbarer Nähe die Deckenbeleuchtung, einen blendenden Einfluss auf die Visierung nimmt. Aber auch an anderen Ständen, scheint der ein oder andere Schütze nicht Optimal zurecht gekommen zu sein, da die Ergebnisse der Mannschaften doch gegenüber dem ersten Wettkampf niedriger ausgefallen sind.

Ergebisse Mannschaft:                                Ergebnisse Einzel:

1. SC 69 Rüningen 1846 Ring                         Christian Zierz 386 Ring

2. Freischütz Rautheim 1829 Ring                   Bodo Vogelsang 377 Ring

3. SK Morgenland 1808 Ring                           Janine Schwieger 371 Ring

4. Vallstedter SV 1782 Ring                             Thomas Däneke 358 Ring

5. SV Broitzem 1755 Ring                                Inka Schlaak 354 Ring

Schützenbruder Bodo Vogelsang wird für die nächsten Wettkämpfe Thomas Krah ersetzen. Nach vielen Erfolgen bei Deutschen Meisterschaften, hatte Bodo eigentlich vor, die nächsten Jahre mit viel Urlaub und Freizeit zu verbringen. Aber wir können und wollen nicht auf seine Ruhe, Erfahrung und Ausstrahlung verzichten. Er ist für uns nicht nur im Ergebnisspiegel ein Gewinn das Bodo sich trotz anderer Pläne entschlossen hat für uns die Wettkämpfe zuschießen. Als Schützen finden wir, das jemand der so gut schießt nicht einfach aufhören darf!

Inka Schlaak